Autismus – was es ist und was es nicht ist

Ich werde oft gefragt, „Was du bist autistisch? Du bist ja gar nicht wie Rain Man.“ oder „Du kannst ja lachen, also bist du nicht Autistisch“

Gerade „Rain Man“ wird von der Bevölkerung gerne als Paradebeispiel für einen Autisten genommen. Zu meinem Verhängnis, denn der Film „Rain Man“ ist sicher eine gute Grundlage um ein paar „Grundlegende Fakten“ über Autismus zu bekommen, jedoch nicht, um das Gesamtbild zu beschreiben. „Rain Man“ ist recht schwer von Autismus betroffen, andere Autisten sind dies aber wiederum schwächer. Autismus ist eine Spektrumsstörung. Dazu unten mehr.

Um die Verwirrung von falschen Fakten und richtigen zu minimieren, habe ich mir die Mühe gemacht, hier ein paar Wissenschaftliche Fakten mit euch zum Thema Autismus zu teilen:

Autisten:

  • sind nicht krank, denken nur anders.
  • verstehen oft soziale Symbole nicht. (Danke sagen, Hände geben, Small Talk)
  • können sich nicht gut bis gar nicht in andere einfühlen, obwohl sie wollen.
  • Sehen Menschen gar nicht oder als „störende Dinge“
  • sind unterschiedlich stark von Autismus betroffen, von mild bis schwer gibt es alles.
  • haben eine andere Hirnstruktur als „normale Menschen“
  • besitzen ein anders aufgebautes Zentralnervensystem als „normale Menschen“
  • denken meistens zuviel nach
  • sind Charakterlich so vielfältig wie „normale“ Menschen, die Intelligenz, das Denken, die Verhaltenweisen, die Vorlieben von ihnen.
  • kommen ungezogen und unhöflich rüber, aber nur weil sie mehr in ihrem „Innen“ leben und nicht wissen wie sie etwas nach aussen ausdrücken sollen.
  • haben sehr starke und viele Gefühle, aber nicht alle sieht man ihnen an. Andere haben eher weniger Gefühle, oder fühlen sie nicht richtig.
  • fühlen ihren körper nicht so gut, wissen zum Teil nicht wo in Raum und Zeit der Körper sich befindet. Dadurch komische Körperhaltungen und Gangstil.
  • haben teilweise kein Zeitgefühl
  • fühlen einzelne Bereiche des Körpers zum Teil wiederum zu stark (Kopfhaut, Fussrücken etc.) andere wieder zu schwach.
  • haben wenig Mimik und Gestik, weil sie nicht wissen wie man sie einsetzen muss.
  • sind schnell von Reizen überflutet, da sie nie mehr als einen Reiz im Gehirn gleichzeitig verarbeiten können.
  • haben viele sehr starke sogenannte „Speziainteressen“, in denen sie sich so sehr verlieren können das sie sich selber nicht mehr spüren.
  • schwerere Betroffene verletzen sich oft selbst um sich besser zu spüren, da sie sich sonst „flüssig“ fühlen. (Beissen, Kopf an die Wand schlagen, schneiden etc.)
  • verhalten sich oft emotional unreif, sind aber unglaublich rational im Denken.
  • sind nicht alle mit „speziellen Fähigkeiten“ ausgestattet, es gibt auch ganz „gewöhnliche“ Autisten.
  • haben oft mehrere Bereiche in denen sie ein gutes Wissen haben, duch ihre ungewöhnliche Tätigkeit mit ihrem Spezialinteresse.
  • sind immer ehrlich, die Fähigkeit zum Lügen liegt ihnen nicht gut.
  • können plötzlich nicht mehr „da sein“ und unansprechbar sein, wenn ihr Gehirn überfordert ist.
  • brauchen viel Zeit alleine um ihr Gehirn zu entlasten und um sich einfach zu entspannen mit ihrem Interesse.
  • können oft gut Muster und Systeme erkennen und werden gute Künstler oder Musiker, sowie Wissenschaftler oder dergleichen.
  • haben manchmal auch Zwangsstörungen und andere zusätzliche Erkrankungen wie Depressionen oder Tourette, ADHS oder Tics.
  • können gut und effektiv arbeiten, wenn sie nicht zu sehr von Autismus und zusätzlichen Erkrankungen betroffen sind. Einige andere haben leider keine Arbeit aufgrund ihrer Einschränkungen.
  • Sind oft humorvoll, aber meistens auf „ihre eigene Weise“

Natürlich sind das einige Beispiele…und sicherlich nicht jeder wird genau so in diese Beschreibung hineinpassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s